Springe zum Content dieser Seite
Springe zur Subnavigation dieser Seite
Springe zur Hauptnavigation
Sie befinden Sich hier: 

Sicherheit in Tunnels

Tunnel 01
(c) De Stijl - Immagine e Comunicazione, Italy

Schlussfolgerungen der Arbeitsgruppe " Sicherheit in Straßentunnels"

Die Arbeitsgruppe „Sicherheit in Alpentunnels“ hat umfangreiche Arbeiten zum Thema Straßentunnels abgeschlossen. Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe stellen eine bedeutende Vorarbeit für die Europäische Richtlinie 2004/54/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über Mindestanforderungen an die Sicherheit von Tunneln im transeuropäischen Straßennetz dar. Durch die Erfahrung und interne Koordination der Alpenstaaten konnte die Richtlinie auf Europäischer Ebene zügig beschlossen werden. Die Umsetzung und Anwendung dieser Richtlinie, welche die Schweiz ebenfalls in ihre nationale Gesetzgebung aufzunehmen beabsichtigt, stellt eine bedeutende Etappe zur Verbesserung der Verkehrssicherheit in Straßentunneln dar. Ein zusammenfassender Bericht über die Umsetzung der Richtlinie und dessen Anwendung auf Alpentunnels wird systematisch bei jeder Ministerkonferenz vorgelegt. Dieser Bericht wird die gegebenenfalls eingerichteten Instrumente für ein vereinheitlichtes Sicherheitsmanagement von grenzüberschreitenden Straßenalpentunnels beinhalten.

Link:

>> Richtlinie 2004/54/EG

copyright by BMVIT
Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Deutschland) Ministère de l'Écologie, de l'Energie, du Développement durable et de l'Aménagement du territoire (Frankreich) Ministero delle Infrastrutture e dei Trasporti (Italien) Bundesminsiterium für Innovation, Verkehr und Technologie (Österreich) Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Schweiz) Ministrstvo za promet (Slovenien) Generaldirektion Energie und Verkehr